GISG Studien

.

Laufende Studien
  1. Beobachtungsstudie über das Rückfallrisikos von Patienten mit Morbus Crohn nach Absetzen eines TNF-Blockers (Abkürzung: TNF-EXIT)
    Studienleitung: Dr. med. Jan Preiß, Kontakt: jan.preiss[at]charite.de


  2. Schützen Daumenlutschen und Nägelkauen vor der Entwicklung einer chronisch-entzündlichen Darmerkrankung
    Studienleitung: PD Dr. Niels Teich et.al. Ansprechpartner: teich[at]igvs.de
    Fragebogen für Patienten
    Studienaufruf
    Studieninformation


  3. "Bedeutung der Darmsonographie zur Überwachung des Krankheitsverlaufes von Patienten mit Morbus Crohn und Colitis Ulcerosa unter einer Behandlung mit Vedolizumab" (VedoSono)
    Studienleitung: Prof. Dr. Torsten Kucharzik
    Kontakt: s.franzenburg@kompetenznetz-ced.de

    Studienziel ist die Erweiterung von Erkenntnissen zum Therapieverlauf bei Patienten mit Morbus Crohn und Colitis ulcerosa unter der Bedingung der routinemäßigen Anwendung von Vedolizumab. Die Studie soll klären, ob die Sonographie eine geeignete Methode zur Überwachung des Krankheitsverlaufes darstellt, um die Anzahl der aufwändigen und kostenintensiven Darmspiegelungen auf ein notwendiges Maß zu reduzieren.

    Vedo Sono_Beobachtungsplan
    Vedo Sono_Einwilligungserklärung

     

Laufende Register-Studien
  1. Beobachtungsstudie zur Diagnostik und Therapie bei Refraktärer Sprue - Register zur Refraktären Sprue
    Studienleitung: Dr. M. Schumann (michael.schumann[at]charite.de) und Dr. M. Weber
    (Marko.Weber[at]med.uni-jena.de)

    In Kooperation mit der Deutschen Zöliakie Gesellschaft e.V., wurde eine multizentrische, nicht-interventionelle Beobachtungsstudie zur Refraktären Sprue ins Leben gerufen, mit dem Ziel - Daten zur Diagnostik und Therapie der Refraktären Sprue langfristig zu erheben. Die Studienteilnehmer sollen in einem RS-Register über einen längeren Zeitraum erfasst werden, um ihnen so besser den Zugang zu den augenblicklich in Planung befindlichen internationalen Diagnostik- und Therapiestudien anbieten zu können. 
    Nach Einschluss wird der RS-Krankheitsverlauf einmal jährlich dokumentiert.
    Eine Aufwandsentschädigung ist dafür vorgesehen. 


    Dokumentationsunterlagen:
    Studienaufruf  |  Einverständniserklärung  |  Fragebogen

    Patienteninformation: ErwachseneSorgeberechtigte | Minderjährige 17-jährige Minderjährige 13-16-jährige | Minderjährige 8-12-jährige


    Unter diesem Link finden Sie den Artikel aus dem Deutschen Ärzteblatt (Ausgabe 15, April 2017)
  2. Registerstudie Fistel-assoziierte Karzinome bei M. Crohn (FAC)
    Studienleitung: Univ.-Prof. Dr. med. B. Siegmund, Dr. med. T. Kruis, Dr. med. C. Treese
    Kontakt: fistelkarzinom[at]charite.de

    1. Registerprotokoll
    2. Einwilligungserklärung
    3. CRF-Baseline
    4. CRF-Follow-up

  3. Vedolizumab Studie mit Patienten mit chronisch-entzündlichen Darmerkrankungen in Deutschland (VEDOibd I); GISG-assoziiert
    Studienleiter: PD Dr. B. Bokemeyer, Prof. Dr. S. Schreiber
    Kontakt: a.koch[at]kompetenznetz-ced.de

    “RUN-CD” is an investigator initiated “Non interventional Study” on biologics in Crohn´s Disease (CD) patients in Germany with a prospective documentation of effectiveness in induction and maintenance therapy of biologics, especially of Ustekinumab. Special interest lies on predictors of long-term responses and favorable disease outcome and documentation of severe side effects caused by the therapy with biologics. The primary study objective is the effectiveness of induction therapy (clinical remission HBI ≤ 4) at week 16 in CD-patients treated with Ustekinumab.

  4. „Real World“ Effektivität von Ustekinumab Induktions- und Erhaltungstherapie bei Morbus Crohn (RUN-CD); GISG-assoziiert
    Studienleiter: PD Dr. B. Bokemeyer; Prof. Dr. S. Schreiber
    Kontakt: j.hoechstoedter[at]kompetenznetz-ced.de

    “RUN-CD” is an investigator initiated “Non interventional Study” on biologics in Crohn´s Disease (CD) patients in Germany with a prospective documentation of effectiveness in induction and maintenance therapy of biologics, especially of Ustekinumab. Special interest lies on predictors of long-term responses and favorable disease outcome and documentation of severe side effects caused by the therapy with biologics. The primary study objective is the effectiveness of induction therapy (clinical remission HBI ≤ 4) at week 16 in CD-patients treated with Ustekinumab.

Abgeschlossene Studien
  1. Wahrnehmung der Schutzimpfung gegen die neue Grippe H1N1 durch Patienten mit chronisch-entzündlichen Darmerkrankungen.
    Studienleitung: PD Dr. med. N. Teich, E-Mail: teich[at]igvs.de
    Die o.a. Publikation ist verfügbar unter
    www.thieme-connect.de


  2. Analyse von psychischen Belastungsfaktoren bei Patienten mit chronisch-entzündlichen Darmerkrankungen.
    Studienleitung: Frau Dr. E. Krauss, PD Dr. J. Mudter, E-Mail: ekaterina.krauss[at]uk-erlangen.de


  3. Einfluss einer Patientenschulung auf die Adhärenz der Medikamenteneinnahme bei Patienten mit Colitis ulcerosa. 
    (Abkürzung: AdCo)

    Studienleitung: Frau PD Dr. med. S. Nikolaus, Kontakt: s.nikolaus[at]mucosa.de
    Die Publikation ist verfügbar unter: PubMed, PMID: 28486634

  4. Inzidenz und Schweregrad einer Azathioprin-induzierten akuten Pankreatitis bei Patienten mit CED
    Studienleitung: PD Dr. N. Teich, E-Mail: teich[at]igvs.de
    Die Publikation ist verfügbar unter: PubMed,  PMID: 26468141


  5. Multizentrische Studie zur Rolle der Fruktosemalabsorption
    bei der Colitis ulcerosa und Crohn-Colitis

    Studienleitung: PD Dr. med. Ulf Helwig, E-Mail: helwig[at]internisten-ol.de


  6. Cyclophosphamid Bolustherapie beim therapierefraktären Morbus Crohn, GISG Patientenregister (Abkürzung CYCLOCROHN)
    Studienleitung: Prof. Dr. J. Büning, Prof. Dr. K. Fellermann und Prof. Dr. A. Stallmach, E-Mail: juergen.buening@uksh.de oder andreas.stallmach[at]med.uni-jena.de
    Die Publikation ist verfügbar unter: Inflammatory Intestinal Diseases

  7. Pharmakogenetische Analyse zur Identifizierung von Prädiktoren zur Wirksamkeit und Verträglichkeit von Methotrexat beim Morbus Crohn (Abkürzung: MethoGen-Studie)
    Studienleitung: Prof. Dr. J. Büning, Prof. K. Fellermann, Prof. W. Stöcker, Prof. K. Herrlinger,
    Ansprechpartner: juergen.buening[at]uksh.de
  8. Vedolizumab bei chronischer Pouchitis
    Studienleitung: Prof. Dr. Jürgen Büning, Dr. Florian Bär, Prof. Dr. Klaus Fellermann
    Ansprechpartner: juergen.buening[at]uksh.de
    Die Publikation ist verfügbar unter: PubMed, PMID: 29266360
  9. Blutgruppe B als Risikofaktor bei Azathioprin-induzierter Pankreatitis
    Studienleiter: PD Dr. N. Teich
    Ansprechpartner: teich[at]igvs.de
    Die Publikation ist verfügbar unter: PubMed
  10. Do cutaneous adverse events significantly affect monoclonal antibody based anti-TNF therapies in IBD patients?
    A national experience throughout all care levels by the German IBD Study Group (GISG) (Abkürzung: GISG-SKIN)
    Studienleitung: Prof. Dr. D.C. Baumgart, Kontakt: daniel.baumgart[at]charite.de 


  11. Erreger und Resistenzlage bei intra-abdominellen Abszessen bei Patienten mit Morbus Crohn - ein prospektives Register 
    Studienleiter: Prof. Dr. Andreas Stallmach, Dr. Philipp Reuken, E-Mail: andreas.stallmach[at]med.uni-jena.de, philipp.reuken[at]med.uni-jena.de Die Publikation ist verfügbar unter: PubMed, PMID: 29415186


  12. Azathioprine allows glucocorticoid withdrawal - post hoc results of a prospective study in patients with inflammatory bowel diseases.
    Teich N, Mohl W, Bokemeyer B, Bündgens B, Büning J, Miehlke S, Hüppe D, Maaser C, Siegmund B, Schmidt C, Stallmach A; German IBD Study group. Z Gastroenterol. 2017 May;55(5):461-465. doi: 10.1055/s-0043-106310. Epub 2017 May 12.
    PubMed, PMID: 28499322

  13. Early MOnitoring of REsponse on the therapy of Golimumab (GLM) with fecal calprotectin and trough serum levels in patients with ulcerative colitis. A multicentric prospective study (Abkürzung: MORE-Studie) Studienleitung: PD Dr. med. Ulf Helwig, Kontakt: helwig[at]internisten-ol.de
    Das MORE- Studienprotokoll wurde im Juni 2016 veröffentlicht unter www.researchprotocols.org




Für Rückfragen und weitere Informationen steht Ihnen 
das GISG Organisationsbüro zur Verfügung:

GISG Organisationsbüro
Tel.: 0431 592957 4153
E-Mail: info[at]gisg.eu